30. Januar 2014

Mit dem Stahlross über die Jahrhundertbrücke

Bei herrlicher Wintersonne radelte ich heute über die neue Osthafenbrücke an der EZB. Ein Arbeitsbesuch bei pict kommunikationsdesign in der Uhlandstraße stand auf dem Programm. Eine Dienstfahrt mit „Stahlross“ auf der neuen „Fahrradautobahn“. Großzügig und frei von Hindernissen ist sie angelegt, Fußgänger und Radler dürften sich hier nicht in die Quere kommen. Gefühlte zwei Jahre habe ich auf dem gegenüberliegenden Mainufer den 2.200 Tonnen schweren Stahlkoloss und die Arbeiter beim Zusammenschweißen beobachtet, im August 2012 das abenteuerliche Einschwimmen. http://www.neue-mainbruecke-frankfurt.de/ Seit September 2011 wurde gebaut, im Dezember 2013 eröffnet.

Zum ersten Mal nutze ich die 175 m lange Osthafen- und sanierte Honsellbrücke mit Fahrrad- und Fußgängerweg „live“, nehme sie auf dem Hin- und Rückweg. Über 20 Jahre war es die Flößerbrücke zur anderen Mainseite. Heute hatte ich mit meinem Kooperationspartner ein Abstimmungsgespräch zu einem geplanten Arbeitsprojekt.

Medienarbeit erfordert ein kluges Zusammenspiel von Profis: Texter, Grafiker, Programmierer, Fotografen, Social-Media-Experten und Filmer sind gefordert. So soll beispielweise der „User“ einer Website ohne Hindernisse an das Ziel gelangen können, ähnlich zügig wie die Verkehrsteilnehmer über die Osthafenbrücke. Zum Jahresende wird mit dem Umbau des Kaiserleikreisels begonnen werden. Aber da sind wieder die Bauingenieure gefragt.

20140130_125439

20140130_130500