19. Juni 2022

Erfolgreiches Graswurzel-Crowdfunding – Lesung am 26. Juni im Mehrgenerationen-Wohnhaus WK58

Vor einem halben Jahr entschied ich mich für ein Graswurzel-Crowdfunding zur Druckkostenfinanzierung meiner Werkstatthefte 1+2  mit einer Auflage von 200 Exemplaren. In Form einer „Subscriber-Aktion“ suchte ich Käufer:innen für 120 literarische Hefte mit Gedichten und Kurzgeschichten von zugewanderten Menschen aus aller Welt, die im Rahmen meiner Buchstabenwerkstatt HER | AN | ZU | KUNFT bei Schreibworkshops in Hanau und Offenbach entstanden sind. Jeweils drei Hefte sollten die 20 Autor:innen kostenlos erhalten, 20 Hefte plante ich als Leseexemplare für meine Sprachkurse im Level B1 und B2 ein.
Ende Januar hatte ich bereits Zusagen für 60 Werkstatthefte und erteilte den Druckauftrag. In den letzten drei Monaten konnte ich mit vielen Menschen interessante Gespräche zu meiner Schreibwerkstatt führen und weitere Unterstützer:innen für das Projekt gewinnen.

Autor:innen der Buchstabenwerkstatt kauften 30 Hefte und verschenkten sie an ihre Freund:innen weiter. Es war für mich ein schönes Gefühl zu beobachten, mit welcher Freude und mit welchem Stolz sie ihre ersten literarischen Texte bis in ihre Heimatländer verschickten. Auch Kolleg:innen im Spracherwerb Deutsch als Fremdsprache DaF unterstützten mich tatkräftig, desweiteren eine Buchhandlung und eine Kaffeerösterei, die in ihren Geschäften die Werkstatthefte verkaufen. Nicht zuletzt trug das Stadtmagazin Mut & Liebe mit einem Aufruf zum Erfolg des Crowdfundings bei. Insgesamt wurden 124 Hefte für einen Wert von € 806 gekauft und damit die Druckkosten mit einer Auflage von 200 Exemplaren vollständig finanziert. Wie geplant konnte ich 60 Hefte an die Autor:innen kostenlos weitergeben und 20 Leseexemplare bereits wiederholt in meinen Deutschkursen einsetzen. Alle Unterstützer:innen finden Sie hier.

Besonders stolz bin ich über die Anfrage für eine Open-Air-Lesung des Vereins Lebenszeiten e.V., der in der Weikertsblochstraße 58 das Mehrgenerationenhaus ins Leben rief und diesen Sommer mit der Reihe „Sonntags um fünf“ vier Veranstaltungen mit Literatur & Musik auf dem Programm hat. Am 26. Juni werden Gina Sipek und Konstantina Balgkouranidou, beide  Teilnehmerinnen meiner Offenbacher Buchstabenwerkstatt, um 17:00 Uhr aus dem Werkstattheft 2 und auch neue Texte lesen. Ich selbst werde meine unveröffentlichte Kurzgeschichte „Ankunft in Offenbach“ erstmals vorlesen und aus dem Buch „Offenbacher Einladung“ das Gedicht „Der blaue Kran – ein lyrisches Prosasextett vortragen.

Musikalisch begleitet werden wir von den E-Gitarristen Thorsten Buckpesch und Lukas Jahn. Zur Literatur und Musik werden Spezialitäten aus dem Balkan serviert. Alle Texte werden auf 10 Holzstelen dem Publikum präsentiert. Der Eintritt ist kostenlos.
Ort und Zeit: Weikertsblochstraße 58, Musikantenviertel Offenbach, 26. Juni, 17:00 Uhr. Klicken Sie zur Einladung hier